Suche
    • ClauSi

    Klettern in Margalef, Sonnenschein und erster Advent, die Weihnachtsdeko ist aufgehängt

    Margalef: sechs Tage Kletterspass für Simon, fünf Tage viel Sonne und Sichern lernen für Claudia (einen Pausentag hat sie sich gegönnt), vier Abende Bier und Patata Bravas in der Bar, jeden Abend lecker Essen und ein Katertag (nur für Claudia).

    Aus den ein bis drei Übernachtungen im Zimmer mit Bad wurden vier, aber ich gönne es den Beiden. Jeden Tag lange heiss duschen, abends werden sie lecker bekocht (ein großes Dankeschön an Hannes!) und morgens ist das Frühstück schon angerichtet (Danke Vroni, Milena, Hannes und Helmut!). Am Freitag ziehen wir auf den Campingplatz in Margalef um. Viel los ist hier nicht. Mit uns vielleicht sieben Autos, also genug Platz für jeden. Ein weisser VW T3 rückt mir aber dermaßen auf die Pelle und stellt sich mit gerade mal 2 Meter Abstand neben mich! Auch wenn wir T3's eine grosse Gemeinschaft sind, so was mögen Simon und ich gar nicht! Claudia ist am nächsten Morgen auch ziemlich genervt, er steht quasi auf unserer Terrasse und lässt dann auch noch 10 Minuten den Motor laufen. So sind die spanischen T3's eben. Die Sonne geht auf, blauer Himmel, der T3 ist irgendwann weg geknattert, der Tag kann beginnen!

    Ganz gemütlich, vor der Mittagszeit geht es sowieso nicht zum Fels, ist schließlich Urlaub.

    Simon wird langsam wieder vom Kletterfieber gepackt. Die letzten Monate, eigentlich die letzten 2 Jahre konnte er nur wenig klettern (Fußverletzung, Handverletzung und meine Generalüberholung). Umso mehr freut er sich, hier zu sein und jeden Tag zu klettern.

    Margalef ein Klettereldorado, weltweit unter den Kletteren bekannt und sehr beliebt. Die Traumfelsen und mega Klettertouren lassen Simons Herz höher schlagen. Claudia und mich beeindrucken die wunderschöne Landschaft und die Stille (wenn mal nicht am Fels gelabert wird).

    Der erste Advent steht vor der Tür und freudestrahlend packt Claudia ihre Lichterkette aus, selbst mir und Simon gefällt die Deko, etwas Weihnachtsstimmung darf schon sein, auch bei Sonnenschein! Und Dank Mama und Schwesterherz sind sie mit Weihnachtsplätzchen, -tee, -honig, -seife und -schokolade ausgestattet.

    Heute brechen wir auf und reisen weiter. Unser nächstes Ziel ist Albarracin, eine auf 1171m Höhe gelegene alte Kleinstadt in Nordspanien mit 1044 Einwohnern und einem grossen Bouldergebiet. Claudia freut sich auf die Gassen und Läden, Simon aufs Bouldern und die Bars.








    69 Ansichten