Suche
    • ClauSi

    Albarracin, hier ticken die Uhren langsamer


    Ein kurzer Stopp in Albarracin war geplant, jetzt sind wir schon vier Tage hier. Heute tingeln wir gemütlich weiter Richtung Süden und Mitte Dezember wollen wir nach Marokko rüber setzten - so der aktuelle Plan. Laut Claudias Grobplanung wären wir bereits seit 3 Tagen in Marokko, Albarracin stand nicht auf der Route, deswegen mögen sie Pläne sowieso nicht. Ob wir Ende nächster Woche tatsächlich nach Marokko schippern, werden wir sehen. Ich bin gespannt und wie Claudia und Simon total entspannt.

    Albarracin ist aus Claudias Sicht ein romantisches, altes Städtchen mit vielen Gassen, wunderschönen Gebäuden aus dem Mittelalter, gemütlichen Bars und Restaurants (was ihr fehlt: Läden mit Schnulli und Deko). Und überall Mietzekatzen, an jeder Ecke mindestens zwei! Seit sie Reisende gesehen hat, die mit Katze im Bus wohnen, möchte sie auch eine haben. Zum Glück sind die Katzen alle scheu und hauen sofort ab, sonst würde mittlerweile auch so ein Fellfussel hier rum springen.

    Für Simon ist das Bouldergebiet magisch, ihn faszinieren die vielen Felsenblöcke im Zauberwald. Blauer Himmel, Sonne, Natur pur, bouldern und mit anderen Boulderern schnattern, mehr braucht er nicht. Claudia genießt die Stille, die Sonne und gibt ab und zu Hilfestellung, wenn Simon vom Fels springt.

    Tagsüber Sonnenschein, T-Shirt-Wetter und das Solarpanel läuft auf Hochtouren, doch sobald die Sonne weg ist, kann es richtig kalt werden. Letzte Nacht hatte es sogar Minusgrade und ich war komplett eingefroren. Wird Zeit dass wir in die Wärme kommen, ich hasse Kälte. Ich kann mich nicht so schön wärmen wie die Beiden.

    Unser Tagesziel für heute ist Valencia. Gemütlich nach dem Frühstück, Haushalt und Wassertanks auffüllen machen wir uns auf den Weg...




    104 Ansichten